" Aktuelle Information"

Flüssiggas ist ein Gemisch der Kohlenwasserstoffe Propan und Butan. Im Normalzustand ist Flüssiggas gasförmig. Doch Flüssiggas hat die Eigenschaft, sich bereits bei geringen Temperaturen ( Raumtemperatur) und unter relativ geringen Überdruck zu verflüssigen. Unter diesen Bedingungen wird es zu Flüssiggas und verringert dabei sein Volumen  um das 260-fache. Große Energiemengen von Flüssiggas können so in relativ kleinen Flüssiggas-Behältern gelagert und transportiert werden.

Flüssiggas ist ganz einfach eine saubere, mobile und komfortable Energie.

Flüssiggas hat eine äußerst praktische Eigenschaft. Unter geringem Druck verflüssigt sich das Flüssiggas  und nimmt dann nur noch etwa 1/260 seines ursprünglichen Volumens ein.
Dadurch eignet sich das Flüssiggas  sehr gut als transportable Energie und ist überall einsetzbar.
Der mobile Brennstoff Flüssiggas steht sofort zur Verfügung, wenn eine leitungsgebundene Gasversorgung des Hauses nicht möglich ist bzw. zu aufwendig wäre. Weil Flüssiggas extrem sauber, geruchsfrei und mit hohem Heizwert verbrennt, wird Flüssiggas vorallem als Heizenergie genutzt.

Verglichen mit  Heizöl oder Kohle ist Flüssiggas neben Erdgas, die derzeit sauberste Energie und dazu noch besonders sparsam. Gegenüber Erdgas hat Flüssiggas den Vorteil, dass es nicht leitungsgebunden ist.

Sogar in Naturschutz-oder Wasserschutzgebieten darf Flüssiggas, als umweltverträgliche Energie für Heizung, Warmwasserbereitung und Gasherd genutzt werden, da sie weder Erdreich noch Grundwasser gefährdet.

Besonders effizient arbeitet eine Flüssiggasanlage im Zusammspiel mit einer Solaranlage.
Die modernen Flüssiggasheizungen liefern die notwendige Zusatzwärme, wenn die Kraft der Sonne einmal nicht ausreicht, die nötige Wassermenge zu erwärmen.


www.flüssiggasdienst.de